Verantwortungsvolles Glücksspiel


Glücksspiel macht Spaß und bietet viele Möglichkeiten. Es birgt allerdings auch gewisse Risiken, denn das Suchtpotential ist vorhanden. Damit Spieler nicht in eine Spirale von Verlusten, Geldproblemen, Ängsten und Abhängigkeit geraten, gibt es bei allen renommierten Anbietern Hilfestellungen unter dem Stichwort Verantwortungsvolles Glücksspiel oder auch Responsible Gambling.

Grundregeln beim Spielen

Einige Grundregeln können bereits helfen, Einsätze und Zeiten im Blick zu behalten, um nicht alles andere über dem Spielen zu vergessen. Der wichtigste Grundsatz ist der, Glücksspiel keinesfalls als Einkommensmöglichkeit zu nutzen. Glücksspiel ist Freizeit, Spaß und Freude am Risiko – nicht weniger, aber eben auch nicht mehr.

Gar nicht erst mit dem Spielen anfangen sollten Sie, wenn Sie in keiner guten psychischen Verfassung sind oder eventuell Alkohol, Drogen oder Medikamente genommen haben. Solche Substanzen können Ihre Wahrnehmung verändern und Sie gegebenenfalls zu Entscheidungen verleiten, die Sie sonst nicht treffen würden.

Bevor Sie starten, überlegen Sie sich Limits. Wie viel Geld sind Sie bereit, einzusetzen und eventuell zu verlieren und wie viel Zeit möchten Sie investieren. Nutzen Sie die Tools, die Anbieter von Online Casinos zur Verfügung stellen und hinterlegen Sie Ihre Grenzen dort. So kommen Sie nicht in Versuchung, diese zu überschreiten. Vor allem dann wenn Sie verloren haben sollten Sie aufhören und nicht versuchen, Ihren Verlusten nachzujagen. Das kann unter Umständen zu noch mehr Verlusten führen. Legen Sie außerdem Pausen beim Spielen ein. Gehen Sie kurz vom Rechner weg oder verordnen Sie sich einen Tag oder eine Woche Abstinenz.

Nutzen Sie Kontrollmöglichkeiten

Im DrückGlück -Casino, wie auch bei zahlreichen anderen Betreibern, können Spieler unter dem Menüpunkt Persönliche Einstellungen Einzahlungsgrenzen oder Spielbeschränkungen bis hin zum Selbstausschluss auswählen. Darüber hinaus hilft das Aktivieren des Realitäts-Checks dabei, den zeitlichen Aufwand im Auge zu behalten.

Der Casinobetreiber Mr Green hat eigens eine Software namens Greengaming entwickeln lassen, die es Spielern ermöglichen soll, zwanghaftes Spielverhalten aufzudecken. Damit will die Plattform der Verantwortung gerecht werden, die Glücksspielbetreibern in Hinblick auf die psychische Gesundheit ihrer Kunden tragen.

Nutzer können übrigens auch selbst mit der Installation einer entsprechenden Programmen dafür sorgen, dass von ihren Geräten keine Glücksspielseiten mehr zugänglich sind. Hersteller wie Gamblock haben das Problem erkannt und sorgen dafür, dass gefährdete Menschen nicht rückfällig werden können.

Hier finden Sie Hilfe

Wer den Verdacht hat, eventuell von Spielsucht bedroht zu sein oder vielleicht sogar bereits abhängig vom Glücksspiel zu sein, kann sich selbst testen . Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) stellt auf der Website check-dein-spiel.de  zahlreiche Informationen und Hilfsangebote für Betroffene aber auch für Angehörige zur Auswahl, darunter auch fremdsprachige Angebote auf türkisch, russisch und polnisch.

Unser Tipp: Spielen Sie zu Ihrer Unterhaltung und lassen Sie es locker angehen.