Novomatic-Rückzug

Das Unternehmen Novomatic beklagt eine ungünstige Rechtslage


Der österreichische Spieleanbieter Novomatic zieht alle Spiele vom deutschen Online-Casino Markt zurück. Sie werden für deutsche online Spieler leider nicht mehr zur Verfügung stehen. Grund dafür ist laut des Unternehmens die unzureichende Klarheit der Rechtslage des deutschen Online-Casino Marktes. Es scheint als habe die Unsicherheit bezüglich ihrer Legalität in Deutschland Novomatic kalte Füße gemacht. Das Unternehmen beklagte die unklare Rechtslage öffentlich und entschied sich zu einem Rückzug, um eine eventuelle Kollision mit den Behörden zu vermeiden.

Des Weiteren hatte der Hersteller im September 2017 den geplanten Börsengang abgesagt. Als Grund dafür gab das Unternehmen die Besorgnis über eine mögliche Revision der Casino-Regulierungen durch die deutschen Behörden an. Die geplanten neuen Regulierungen könnten Novomatic angeblich Einbußen von bis zu 30% ihrer Präsenz in deutschen Spielhallen kosten.

Einstellung des Novomatic-Angebots in deutschen Online-Casinos


Bereits zum 29. Dezember 2017 wurden sämtliche Online-Casinoseiten mit Sitz in Deutschland aufgefordert die Nutzung des gesamten Novomatic-Angebots einzustellen. Angeblich kamen jedoch nicht alle Anbieter dieser Aufforderung angemessen nach. Ein Sprecher von Novomatic erklärte der österreichischen Presseagentur APA, es gebe noch “viele Anbieter, die kopierte Spielinhalte weiterhin rechtswidrig auf dem deutschen Markt platzieren, ohne entsprechende Vereinbarungen mit uns getroffen zu haben.” Dies ist jedoch nur einer der Gründe, die Novomatic zum Rückzug angab.

Der Novomatic-Umsatz in deutschen Online-Casinos ist zu gering


Die große Spielpalette von Novomatic hat sich bisher sowohl in deutschen Spielhallen, als auch in deutschen Online-Casinos, großer Beliebtheit erfreut. Das Online-Spielen ist nun jedoch vorbei. Ausschlaggebend mag unter anderem auch die Tatsache gewesen sein, dass Novomatic zwar einer der größten Spieleanbieter auf deutschem Boden ist, der Online-Umsatz sich jedoch nur „im einstelligen Prozentbereich“ bewegt.

Novomatic folgt dem Konkurrenten Gauselmann


Der Rückzug von Novomatic folgte einer ähnlichen Entscheidung des Konkurrenten Gauselmann im November 2017. Das Unternehmen Gauselmann klagte ebenfalls, dass in Deutschland eine unklare Rechtslage herrsche und zog sämtliche seiner Spiele aus dem Online-Angebot zurück. Ausschlaggebend für die Entscheidungen beider Unternehmen ist ein Bundesvertrag zum Glücksspiel in Deutschland, der seit seiner Verabschiedung 2012 für Unruhe sorgt. Er wurde als unvereinbar mit den Vorschriften der Europäischen Union bemängelt. Aus diesem Grund wurde 2017 ein zweiter Vertrag aufgesetzt. Nachdem mehrere deutsche Staaten ihn jedoch abgelehnt hatten, konnte der zweite Entwurf nicht durchgesetzt werden.

Der Online-Casino Alltag geht weiter


Sowohl Novomatic, als auch Gauselmann, fordern eine Lockerung der deutschen Gesetzgebung in Übereinstimmung mit den Regulationen der Europäischen Union. Ein Sprecher des Unternehmens sagte: „Online-Glücksspiele im Einklang mit der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs neu zu regulieren … ist auch im Sinne von Novomatic.”

Während diese beiden Anbieter die deutsche Gesetzgebung kritisieren, geht der Online-Casino Alltag jedoch wie gewohnt weiter. Schließlich gibt es auf dem deutschen Markt Hunderte von Anbietern. Die einzige Änderung ist, dass die Novomatic-Spiele vorerst nicht verfügbar sein werden. Wir wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Edgar
DeutscherCasinoBonus.com

No Comments

Leave a Reply

5 × 4 =

Deutschercasinobonus